Opel Blitz, Hanomag L 28 oder MB 319: Zeitreise auf Rädern

Sie haben längst Kultstatus erreicht. Denn, die legendären Kleinlaster sind, gemessen an der Zahl klassischer Lkw, eher eine Seltenheit. Bei einem Oldtimer-Treffen im niedersächsischen Lohne blicken wir zurück in eine Zeit ohne Servolenkung, Klimaanlage und kaum PS unter der Haube – dafür mit viel Charme und echter unverfälschter Leistung.
Kleinlaster wie der Opel Blitz von 1953, der Hanomag L 28 von 1958 oder der Mercedes-Benz 319 von 1964 gelten als das Rückgrat des deutschen Wirtschaftswunders in den 50er und 60er-Jahren. Doch im Gegensatz zu den großen Lkw, die wenigstens im Export noch eine Chance auf einen zweiten Frühling hatten, landeten die Transporter nach einem langen Arbeitsleben einfach auf dem Schrott.
Entsprechend klein ist die Zahl der „Überlebenden“. Und das macht sie für Oldtimer-Fans ganz besonders. So ist das Treffen der historischen Transporter im niedersächsischen Lohne auch Ausdruck eines ganz anderen Lebensgefühls: Alles ist liebevoll aufeinander abgestimmt, um die Erinnerungen an die gute, alte Zeit – ohne Servolenkung, ohne Klimaanlage und mit ganz wenig PS unter der Haube – möglichst lebendig zu halten. Das Team von eurotransportTV nimmt Sie mit auf die Zeitreise in die Vergangenheit.