Drohnen-Video

Bis zu 75.000 Migranten vor dem EU-Stacheldraht
Neue Drohnen-Videos zeigen die Ausmaße der Flüchtlingskrise an der griechisch-türkischen Grenze.
Es sind unvorstellbare Szenen, die sich an der griechisch-türkischen EU-Grenze abspielen: Die griechische Polizei versucht derzeit verzweifelt, mehr als 75.000 Migranten an der EU-Grenze aufzuhalten. Dabei eskaliert die Lage: Die Polizei setzt schwere Wasserwerfer und Tränengas ein, Tausende stürmen die Grenze, unter den Flüchtlingen warten auch schwangere Frauen und Kinder an der Grenze. Ein Video, aufgenommen von einer Drohne, zeigt erstmals die verheerenden Zustände an der Grenze.
Nach der Ankündigung der Türkei, die Grenzen zur EU zu öffnen, versuchen Tausende Migranten, nach Westeuropa zu gelangen. Frontex setzte die Alarmstufe für alle EU-Grenzen zur Türkei auf „hoch“. Zugleich verstärkte Griechenland seine Einheiten entlang der Grenze zur Türkei weiter. Die Regierung in Athen warf der Türkei vor, Migranten mit falschen Informationen dazu zu bewegen, nach Griechenland und damit in die EU zu kommen.
https://www.oe24.at/welt/weltpolitik/Drohnen-Video-Bis-zu-75-000-Migranten-vor-dem-EU-Stacheldraht/419707417?fbclid=IwAR2AlKChUKrmqHO0mjiFtC59IvrtDCu2qsbiibJWVtgG9LR-k9Bw5VxkqO8