„UNSERE WELT BRAUCHT ÜBERZEUGTE CHRISTEN!“

Zum Gedenken an Dr. Otto Uwe Kramer.
„Wenn Ihr behalten werdet ‚Der Propst Kramer, das war doch der, der immer von diesem Jesus geredet hat!‘ – dann habt Ihr mich verstanden.“ Worte von Dr. Otto Uwe Kramer, als er im April 2013 nach 23 Jahren als Propst und Pastor von Neustadt in Holstein in den Ruhestand verabschiedet wurde. Heute vor fünf Jahren, am 22. Februar 2015, ist Propst Kramer nach kurzer schwerer Krankheit verstorben.
Sein Leben war spannend. Einer Seefahrerfamilie entstammend, studierte er Mathematik und Physik. Nach Promotion und Habilitation in Mathematik kam er mit Christen in Kontakt und begann, sein Christsein anders zu denken, ließ seine Universitätslaufbahn beiseite und studierte Theologie. Er wurde Pastor in Großenaspe bei Neumünster und schließlich Propst in Neustadt.
Darüber hinaus war er Täter des ruhigen klaren Wortes Gottes und Mentor für viele Seelsorger, die im Zeitalter von Sakrotainment und liberaler Theologie das Evangelium rein und lauter verkündigen wollten. Zu seinen Abendgottesdiensten kamen sie von nah und fern, um Gottes Wort zu hören und einig im Geiste zu sein.
Und so werden auch wir den großen Glaubensmann der Nordkirche in Erinnerung haben: Als einen Mann, der Gott und den Menschen demütig diente. Und der immer von diesem Jesus geredet hat.
Bild: Der Reporter.