GEZ bekommt Strafantrag wegen Amtsannmaßung….

.der GEZ-Beitrag ist kontrovers diskutiert, wie auch umstritten und ich möchte einfach mal aufzeigen das man mit manch alternativen Partei wie die AfD, definitiv auf das falsche Pferd setzt.. zum Punkt… der Staat ist gesetzlich verpflichtend zur täglichen Ausstrahlung von Nachrichten über Rundfunk und Fernsehen gezwungen und um dies zu finanzieren hat der Staat im Gegenzug das Recht von allen dafür einen angemessenen Beitrag zu verlangen… und nun finde den Fehler… der „…Grand Prix der Volksmusik…“ ist wie der „…Tatort…“ keine Nachrichtensendung und wird so auch nicht von der gesetzlichen Regelung gedeckt, doch machen genau diese „…Extras…“ den Löwenanteil des GEZ-Beitrages aus und würde man auf das geltende Recht und Gesetz bestehen, öffentlich/rechtlich einzig nur die Nachrichten zu sehen und auch exakt nur diese zu finanzieren, so läge die Höhe des GEZ-Beitrages so um die 1 – 2 Euro im Monat, also 5 – 10 Prozent dessen, was man erheblich zu Unrecht stattdessen verlangt… und das wissen alle Politiker und ganz egal welche Partei ganz genau, oder haben ihren Job verfehlt… doch klagen die erfolglos auf die Abschaffung des ganzen Beitrages… klagen erfolglos gegen das mit dem Einzug der Gebühren beauftragte Unternehmen… nur keiner bemerkt das Offensichtliche… die laufen absichtlich im Kreis und wissen ganz genau das sie damit nicht gewinnen können, wobei die aber sehr genau wissen, wie sie locker gewinnen würden… also wenn sie den aufrichtigen Willen dazu hätten… und Ihr zahlt in der Zeit weiter brav den Beitrag und darum kommt Ihr auch nicht herum, doch zahlt Ihr jeden Monat was gesetzlich im ganzen Jahr fällig wäre und Parteien bringen hier nicht die Lösung, die einen klagen gar nicht gegen dieses Unrecht und andere klagen auf dem falschen Weg, oder gegen das falsche Ziel… reine Arbeitsbeschaffungsmaßnahme…