Coronavirus: Erster Fall im Landkreis Starnberg bestätigt!

München – Das Coronavirus hat Deutschland erreicht: Im Landkreis Starnberg ist das Virus nach AZ-Informationen zum ersten Mal nachgewiesen worden.

Demnach trat der Verdachtsfall am Montag auf und erwies sich als positiv. Zuvor hatte es bereits einen Verdachtsfall in Bayern gegeben, der sich allerdings nicht bestätigte. Das Gesundheitsministerium bestätigte diese Informationen auf AZ-Anfrage.

„Der Betroffene stammt aus dem Landkreis Starnberg“, sagte der Sprecher des Ministeriums der AZ auf Nachfrage.
Coronavirus in Bayern: Infizierter ist isoliert
Der Patient befindet sich nach Angaben der „Task Force Infektiologie“ des Landesamts für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) klinisch in einem guten Zustand. Er wird medizinisch überwacht und ist isoliert. Die engen Kontaktpersonen werden ausführlich aufgeklärt und über mögliche Symptome, Hygienemaßnahmen und Übertragungswege informiert.
Das Risiko für die Bevölkerung in Bayern, sich mit dem neuartigen Coronavirus zu infizieren, wird von der „Task Force Infektiologie“ des LGL und vom Robert Koch-Institut (RKI) derzeit als gering erachtet.

Mehr Informationen will das Ministerium am Dienstagfrüh auf einer Pressekonferenz bekannt geben.
https://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.ministerium-bestaetigt-coronavirus-erster-fall-im-landkreis-starnberg-bestaetigt.98dbaeb5-1a0a-4b22-92c2-77441b634449.html?fbclid=IwAR1p6XkNeU3S3r35f7Vk1lz5CebtwrT2JgFL_EFrjjbOIig9u0GCvvXdEMM