Parteiischer Bundespräsident – so etwas kann man kaum respektieren, er beschädigt das Amt

Richard von Weizsäcker und Roman Herzog beispielsweise waren Präsidenten, die im ganzen Volk auch und gerade deshalb hohe Achtung erfuhren, weil sie strikte Neutralität walten ließen und Distanz wahrten – übrigens nicht nur gegenüber den Parteien, sondern auch gegenüber dem Medien-Mainstream.*

Steinmeier lobhudelt den „Grünen“: Was für ein parteiischer Bundespräsident