++ Was steckt hinter der angekündigten Finanztransaktionssteuer? ++

 

Die #Grundrente soll durch Einnahmen aus der geplanten “Finanztranstransaktionssteuer“ finanziert werden. Ursprünglich sollte diese jährlich eine zweistellige Milliardensumme einnehmen. Was steckt dahinter?

Die jetzt diskutierte „Finanztransaktionssteuer“ ist ein Etikettenschwindel, sie ist nur eine Aktiensteuer. Ausgenommen sind z.B. #Derivate oder Intra-Day Handel. Damit können die Großen am Finanzmarkt die Steuer einfach umgehen und Kleinanleger werden zur Kasse gebeten.

Und gerade der unnötige Turbohandel in Millisekunden, der nur von Profis betrieben wird, bleibt unversteuert. Die #Aktiensteuer reicht also nicht einmal zur Finanzierung der erwarteten Mehrkosten der Grundrente – und belastet einseitig die schwächsten Akteure am #Finanzmarkt.

Mehr zur Debatte Finanztransaktionssteuer haben wir hier aufgeschrieben:
https://www.finanzwende.de/…/die-aktuelle-debatte-um-die-…/…

<iframe src=“https://www.facebook.com/plugins/post.php?href=https%3A%2F%2Fwww.facebook.com%2FFinanzwende%2Fphotos%2Fa.2140163086246056%2F2409326429329719%2F%3Ftype%3D3&width=500&#8243; width=“500″ height=“721″ style=“border:none;overflow:hidden“ scrolling=“no“ frameborder=“0″ allowTransparency=“true“ allow=“encrypted-media“></iframe>