Wie wäre es kommendes Jahr mal mit Indien als Urlaubsziel?

Angela Merkel hat kürzlich ihren Kritikern entgegnet, man solle sich mal ein bisschen zusammen reißen, schließlich sei sie ja immerhin ihrem Amtseid verpflichtet.

Tatsächlich, ist sie das? Dann müsste sie aber mal erklären, wie das mit dem Umgang mit dem den Steuerzahlern aus der Tasche ergaunerten Geld zu vereinbaren ist.

Einem Land wie Indien, dass zu den aufstrebendsten Wirtschaftsnationen überhaupt gehört, die ungeheure Summe von mal eben einer Milliarde Euro in den Allerwertesten zu schieben, damit man dort seine Hausaufgaben macht, aber gleichzeitig den deutschen Rentnern zu erklären, dass sie sich ihre Not ja mit Flaschen sammeln lindern können, das ist schon eine Dreistigkeit, für die man anderenorts geteert und gefedert würde.

Nicht so im Land der Doofen. Anstatt die Bundesregierung komplett mit Schimpf und Schande aus dem Land zu treiben geht der verblödete, gleichgültige Michel lieber arbeiten, damit er sich trotz der unglaublichen Steuerbelastung noch einen Urlaub im Jahr leisten kann.

https://www.br.de/…/merkel-gibt-indien-eine-milliarde-fuer-…

<iframe src=“https://www.facebook.com/plugins/post.php?href=https%3A%2F%2Fwww.facebook.com%2FChr.Kott%2Fphotos%2Fa.1789470711264493%2F2403278049883753%2F%3Ftype%3D3&width=500&#8243; width=“500″ height=“759″ style=“border:none;overflow:hidden“ scrolling=“no“ frameborder=“0″ allowTransparency=“true“ allow=“encrypted-media“></iframe>