… und raus bist du!

https://www.welt.de/…/Klimaschutz-Gruene-fordern-neue-Defin…

 

Wohlstand definiert sich, wenn alles zum Wohl bestellt ist.
Bemisst sich am fehlen von Mangel.

Der Mensch als störungsfreies Mitglied in einem Ökosystem, diese Theorie klingt wünschenswert und schön. Aber, so wenig wie der Jungmädchentraum von der Hochzeit als Prinzessin für jede Frau wahr wird, so wenig ist dieser ökologische Wunschtraum realisierbar.
Hierzu gehörte die Frage, wie viel Mensch ist umweltverträglich?
Als nächster Punkt stände die Frage im Raum, wer die Umwelt mehr belaste, Handwerk oder Industrie?
Eine weitere Betrachtung gehörte der Luxusfrage innerhalb der Ernährung.
Zuletzt bliebe Freizeit und Mobilität.

Aber, über allen Themen bleibt der Mensch, als empfindendes und denkendes Lebewesen. Ich erhalte den Eindruck, dass inzwischen in der Grünen Wertigkeitswelt jedes Lebewesen gleichberechtigt sei.

Wer sich jetzt bei dem Gedanken erwischt, -na ja, dies ist doch auch so-, hat bereits im Grünen Werbedschungel den Kompass verloren. Ist das Leben der Stubenfliege tatsächlich so gleichberechtigt wie das Leben Ihres Kindes? Oder, bevor der Baum gefällt wird, laufen Sie nackt durch die Welt? Oder Ihr Gatte verbringt die Winterzeit im Kalten, damit es alle streunenden Katzen der Stadt schön gemütlich haben, mit Ihnen am Kamin?
Damit Sie nicht auf schräge Ideen kommen, bleibt er besser mit den Katzen am Kamin und Sie frieren, damit das Gedankenspiel wieder Sinn macht.

Nein, menschliches Leben ist nicht gleichwertig im Ökosystem. Es ist wertvoller!
Nicht weil der Mensch als Biologie wertvoller wäre, sondern, weil er Bewusstsein empfindet.
Er kann sich ganz klar aufgrund des Verstandes für etwas entscheiden, oder dagegen. Dies macht ihn im Universum einmalig!
Leben, zumindest im Ansatz ist in vielfältiger Weise im Universum nachgewiesen. Es ist selten, aber nicht so selten und damit so wertvoll, wie menschliches Leben.

Wir müssen aufhören uns von Scheinphilosophen einreden zu lassen, der Mensch gehöre abgeschafft!
Er sei etwas minderwertiges. Ein Krieg nur die Beseitigung von Übel. Mord nicht mehr als die Befreiung von Störern.

Wohlstand erreichen wir, wenn wir alles wohl gestalten.
Dass sich Menschen in ihrem Leben und Schicksal wohl fühlen und das einmalige Geschenke des Lebens genießen. Keine Kriege stattfinden und keine Gewalt. Kein Hunger, keine Not. Dies wäre Wohlstand!
Wenn die Werbung und Industrie nicht mehr unsere Urinstinkte als Primaten ansprechen, um uns immer sinnlosere Produkte anzudrehen. Ganze Hochschulgenerationen der Psychologie für die Wirtschaft arbeiten, um Produkte zu vermarkten, die niemand benötigt.

Sie, Ihre Kinder und Enkelkinder benötigen neue Kleidung, wenn die alte Bekleidung verschlissen ist, oder nicht mehr passt. Nicht jede Saison oder nach Modetrend.
Ja, es geht mich nichts an, was Sie mit Ihrem Geld machen, wofür Sie es aus dem Fenster werfen. Aber es geht mich etwas an, wenn ich weiß, dass für Ihre sinnlosen Produkte, Menschen, unter ihnen zahlreiche Kinder, in unmenschlichen Produktionsketten vegetieren. Für vollkommen sinnlose Produktion, die nur Sie in der Tretmühle fesselt, für den Reichtum anonymer Top 10 zu schuften.
Niemand benötigt ein neues Fahrzeug, bevor das alte Fahrzeug unwirtschaftlich irreparabel wurde. Nicht alle drei Jahre ein neues! Auch dies dient nur unserer Versklavung für die Top 10 der Erde.
Fernseher, Handy, Wohnungseinrichtung, überall das gleiche! Immer Konsumversklavung für den Wohlstand der Top 10 dieser Erde!

Liebe Grüne, es ist mir bewusst, dass Ihr die Basis verlassen habt und damit den Bezug zu realen Werten. Dass ihr inzwischen auch die Tötungsindustrie unter ökologischen Aspekten betrachtet und nicht mehr aus moralischen Gesichtspunkten. Ihr prügelt euch um Genderproporz und Pfründeanteile des gehobenen Mittelstandes. Tausend Quadratmeter Wald und benötigt erhöhten Personenschutz weil euch laut eurer Aussage die ganze Welt an den Kragen will.
Aber ihr unternehmt nichts gegen Armut, Kinderarbeit und industriellem Pestiziteinsatz. Ihr habt in Nordrhein Westfalen das Bildungssystem so an die Wand gefahren, dass inzwischen bloßes Grunzen als Amtssprache zulässig ist!

Wohlstand wäre es, wenn ihr zur Basis zurückkehrtet und nicht nur noch Themen auf dem Schirm hättet, die nur gelangweilte Geister besitzen, die in ihrem ganzen Leben noch nie gearbeitet haben…

https://www.welt.de/politik/deutschland/article202885942/Klimaschutz-Gruene-fordern-neue-Definition-von-Wohlstand.html?fbclid=IwAR0Dzl3HIf1OkYG_iql4LUullVT5rwXZDyDgTd2oj81QEQ46oaATOS2Feb0