Die kleinste Kamera der Welt ist so groß wie ein Sandkorn

 

OmniVision OV6948 schafft es ins Guinness Buch der Rekorde und soll Leben retten.

Eine spezielle medizinische Kamera, die nur 0,65 x 0,65 x 0,65 x 1,158 mm misst, ist gerade in das Guinness Buch der Rekorde aufgenommen worden. Die Größe des Sandkorns, es ist der winzige Sensor der Kamera, der in das Archiv eingetragen wird.

Der OmniVision OV6948 hat eine Größe von nur 0,575 x 0,575 x 0,232 mm und erzeugt ein 40.000-Pixel-Farbbild mit einem RGB-Bayer-Back-Side-beleuchteten Chip. Jede Photosite misst nur 1,75 µm im Durchmesser.

Die Auflösung mag gering erscheinen, aber die OVM6948-RALA-Kamera ist so konzipiert, dass sie die kleinsten Venen im menschlichen Körper aufnehmen kann und den Chirurgen Einblicke gibt, welche die Diagnose und die chirurgischen Eingriffe erleichtern sollen. Früher führte der Chirurg diese Operationen blind durch oder benutzte eine wesentlich niederauflösendere Glasfasern.

Der von der kalifornischen OmniVision Technologies Inc. hergestellte Sensor erfasst seine Bilder mit 30 Bildern pro Sekunde, und sein Analogausgang kann mit minimalem Rauschen über Entfernungen von bis zu 4 m übertragen werden. Die Kameraeinheit bietet einen 120° Superweitwinkel – also so etwas wie 14mm bei einer Vollformatkamera. Es bietet einen Tiefenschärfebereich von 3mm bis 30mm.

Diese, vergleichsweise hochauflösenden Bilder gelten als besonders nützlich in Bereichen wie Neurologie, Ophthalmologie, HNO, Kardiologie, Wirbelsäulenverletzungen, Urologie, Gynäkologie und Arthroskopie. Durch den geringen Stromverbrauch der Kamera wird weniger Wärme erzeugt, was zu einer längeren Behandlungsdauer und einem besseren Patientenkomfort führt.

https://connectiv.events/die-kleinste-kamera-der-welt-ist-so-gross-wie-ein-sandkorn/?fbclid=IwAR1dZE3nNKfQtOcouqwVZP2CThMOnK8Q2nq7saCts9K6mZNNG8rKH08S4-0