Merz und Maaßen, das sind die Kritiker, die in den letzten Monaten die größte Bühne erhielten

Es ist jedoch nicht nur ein kleiner Haufen von Querulanten in und außerhalb der Union, die mit der Politik Merkels nicht einverstanden ist.
Nein, es werden immer mehr! Zumindest melden sich immer mehr zu Wort.

Wir wissen nicht, ob es an http://meinungsfreiheit.jetzt
liegt oder ob es andere Hintergründe hat. Egal! Wichtig ist nur eines: Wir spüren endlich, dass etwas passiert – und das wurde auch höchste Zeit!

Nun meldet sich auch der frühere Ministerpräsident von Hessen, Roland Koch (CDU), zu Wort. Roland Koch übt scharfe Kritik am Zustand seiner Partei und am politischen Wirken von Bundeskanzlerin Angela Merkel.

Koch kritisiert unter anderem die Mut- und Visionslosigkeit der Bundesregierung und der CDU-Spitze.

Koch ruft seine Partei dazu auf, das Vertrauen der Bürger dahingehend zurückzugewinnen, dass sie willens und in der Lage sei, die Grenzen Deutschlands und Europas zu schützen: „In keiner Demokratie werden die Wähler es ihren Parteien erlauben, bei dieser Frage zu kapitulieren“, schreibt der ehemalige Ministerpräsident.

Auch zum Zustand der deutschen Streitkräfte äußerte Roland Koch scharfe Kritik:
Die Bundeswehr sei in der Verantwortung der CDU/CSU auf einen Stand ihrer Ausrüstung abgesunken, der kaum noch etwas zulasse. „Die Verteidigung unserer Grenzen, seien es die europäischen oder die nationalen, ist von der Bundeskanzlerin als nicht mehr realistisch angesehen worden.

Quellen:
https://www.cicero.de/inne…/roland-koch-angela-merkel-kritik
https://www.cicero.de/…/roland-koch-angela-merkel-abre…/plus

Roland Koch, danke für Ihre Worte 👍

LKR Hamburg

<iframe src=“https://www.facebook.com/plugins/post.php?href=https%3A%2F%2Fwww.facebook.com%2Flkr.hamburg%2Fposts%2F3126541650695126%3A0&width=500&#8243; width=“500″ height=“478″ style=“border:none;overflow:hidden“ scrolling=“no“ frameborder=“0″ allowTransparency=“true“ allow=“encrypted-media“></iframe>