Wenn das unsere Medien und Wissenschaftler lesen, ob sie dann Lernfähig sind?

Gegenwind Deutschland
15 Std. ·
Klimawandel-Hokuspokus kollabiert, da neue Wissenschaften feststellen, dass menschliche Aktivitäten keine Auswirkungen auf die globalen Temperaturen haben.
Der Schwindel über den Klimawandel ist zusammengebrochen. Soeben wurde eine verheerende Reihe von Forschungspapieren veröffentlicht, die zeigen, dass die menschliche Aktivität nicht mehr als einen Anstieg der globalen Temperaturen um .01°C verursachen kann, was bedeutet, dass die gesamte menschliche Aktivität, die von radikalen Klimahisterikern gesteuert wird – Verbrennungsmotoren, Flugzeuge, Dieseltraktoren – praktisch keine messbaren Auswirkungen auf die Temperatur des Planeten hat.

Finnische Wissenschaftler führten die Forschung an und veröffentlichten ein Papier mit dem Titel „No Experimental Evidence for the Significant Anthropogenic Climate Change“.Die Wolkenbedeckungen sind für die tatsächlichen Veränderungen der globalen Temperaturen verantwortlich.

Dies wird auch von Forschern der Kobe University in Japan unterstützt, die ein fast zeitgleiches Papier veröffentlicht haben, das zeigt, wie Veränderungen im Magnetfeld unseres Planeten die Intensität der Sonneneinstrahlung steuern, die die untere Atmosphäre erreicht und zu einer Wolkenbildung führt, die die globalen Temperaturen verändert.
http://www.centil-europe.ch/Artikeldetail.asp…