Überwiegende Mehrheit der Migranten verfügt über keine Berufsausbildung

Frank Röder
12 Std. ·
Letztens lasen wir ja in einer Studie der UN, daß die Mehrheit der Migranten die Bestausgebildetsten ihrer Herkunftsländer sind.Jetzt lesen wir, daß sie in der Regel weder Studium noch Lehre abgeschlossen haben. Mal davon abgesehen, daß es in den meisten afrikanischen Staaten so etwas wie eine Lehre gar nicht gibt, reichen die Kenntnisse in Westeuropa offensichtlich für die Mehrheit lediglich für einen Job als Hilfsarbeiter. Wenn überhaupt, denn der Anteil an Sozialhilfeempfängern ist bekanntlich wesentlich höher als derjenigen, die einen Job haben. Nun hat Deutschland zwar eine überbordende Bürokratie, die für jede Hutablage eine Statistik erstellt, aber beim Thema Migration und dem damit Zusammenhängenden herrscht offensichtlich die absolute Ahnungslosigkeit. Gewollt, wie ich stark vermute. Denn wer will sein Versagen und seine Lügen schon anhand exakter Zahlen nachgewiesen bekommen.
https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/500760/UEberwiegende-Mehrheit-der-Migranten-verfuegt-ueber-keine-Berufsausbildung?utm_content=link_7&utm_medium=email&utm_campaign=dwn_telegramm&utm_source=24102019&f_tid=612a0cb5982203d5a9ca0304f060a9f4&fbclid=IwAR3cx9N6o5nzxJgrh2eJfCf7xiahH-VJnNzO489OUbz2ign1pJulqGGWUMA