Das war ja voraus zu sehen….

Er sprach Dinge aus, die man nicht hören will.

*…Nun mehren sich in Leipzig Hinweise, die auf ein baldiges Ende seiner MDR-Auftritte deuten. Gegenüber dem SPIEGEL teilt die Programmdirektion mit: „Die Redaktionen sind aktuell dabei, den Bereich Kabarett und Satire inhaltlich neu aufzustellen.“ Bereits im vergangenen Jahr hatte MDR-Intendantin Karola Wille Steimle in einem persönlichen Gespräch zur Mäßigung aufgerufen. „Es ist eine Grenze überschritten, wenn uns jemand in die Nähe des Staatsfernsehens rückt“, sagte Wille dem SPIEGEL…*

Das ist Staatsfernsehen, gibt sogar einen Staatsvertrag und so gut wie nur Vertreter der Politik in den Aufsichtsgremien. Manche sind nur an Verbände „ausgeliehen“, oder gut getarnt, wie der CDU-Funktionär Göhner beim ZDF, der dort harmlos als Rechtsanwalt aufgeführt wird. Der ist seit Jugend strammer CDU-Parteisoldat aus Bünde/Westf.
https://www.spiegel.de/kultur/tv/mdr-ueberdenkt-zusammenarbeit-mit-uwe-steimle-a-1293372.html