Clara Marisa Mayer: Mittags bei der „Antifa“, abends bei Markus Lanz

LINKSEXTREMISMUS | MEDIEN | MENSCHEN | UMWELT | VERSCHWÖRUNGEN | VIDEOS
Clara Marisa Mayer: Mittags bei der „Antifa“, abends bei Markus Lanz

„Nie wieder Deutschland“: Gesicht von Fridays for Future unterstützt die „Antifa“!
Unsere Mitarbeiterin Lisa Licentia filmte die Teilnehmer der Gegendemo zum Tag der Deutschen Einheit in Berlin am 3. Oktober. Erst einen Tag später, beim Sichten des Materials, fiel ihr auf, wen sie da gefilmt hatte, wer ihr den „Antifa“-Slogan „Nie wieder Deutschland!“ ins hübsche Gesicht brüllte: Clara Marisa Mayer und Hannah Blitz. Beide aus der Führungsebene der deutschen Fridays for Future-Bewegung …

Von Oliver Flesch
Nie wieder Deutschland!“, brüllt ein Mädchen auf der Gegendemo zum Tag der Deutschen Einheit in Berlin am 3. Oktober. Vor ihr ein Banner auf dem „Antifaschistische Aktion“ steht. „Antifa“ also, die Terrororganisation.
Alles gut und schön, jeder so, wie er mag, freies Land und so weiter, ABER: Das Mädchen ist Clara Marisa Mayer, neben Luisa-Marie Neubauer, DAS Gesicht der deutschen Fridays for Future-Bewegung!
Und es kommt noch besser: Das freche Früchtchen tingelt von Talkshow zu Talkshow (sie war unter anderem bei Markus Lanz zu Gast) und darf dort Erwachsenen erzählen, was sie doch für schlechte Menschen sind, wie rücksichtslos sie mit der Erde umgehen, dieser ganze Quatsch halt.

Wie kann es sein, dass einer Unterstützerin einer Terrororganisation im öffentlich-rechtlichen Fernsehen eine Plattform gegeben wird? Erklären Sie uns das mal, Herr Lanz!

„Nie wieder Deutschland“: Gesicht von Fridays for Future unterstützt die „Antifa“!