Asten: Schafe mit Benzin übergossen und verbrannt

Eine unfassbare Tat erschüttert Asten: Bislang unbekannte Täter sollen fünf Schafe mit Benzin übergossen und angezündet haben! Die Überreste der Tiere deuten laut Ermittlern auf eine „nicht sachgemäß durchgeführte Schlachtung“ hin.

Die Ennser Polizei wurde am 15. Oktober von Mitarbeitern der Straßenmeisterei Ansfelden über den Fund mehrerer verbrannter Tierkadaver entlang der Umfahrung B1 in Asten informiert. Ob die Schlachtung vor Ort durchgeführt wurde, die Teile dorthin gebracht wurden oder woher die Tiere stammen, ist noch unklar.
Polizei bittet um Hinweise der Bevölkerung
Am Tatort entdeckten die Beamten einen noch teilgefüllten Benzinkanister, mehrere kaputte Bierflaschen und Getränkedosen. Es wird vermutet, dass die Überreste schon einige Tage dort lagen. Die Polizeiinspektion Enns bittet um Hinweise aus der Bevölkerung unter der Telefonnummer 059133 4132.

Asten: Schafe mit Benzin übergossen und verbrannt