Freiwillig in der Hölle von Rakka | Doku | ARTE

11.10.2019

Diese Jungen Männer gehen in den Krieg, wie andere ins Kloster oder in eine Psychotherapie gehen. Sie suchen in der Kameradschaft das, was sie auf Grund ihrer psychischen Störungen in der Familie und im Freundeskreis nicht finden. Von der türkischen Regierung werden diese Männer als Terroristen angesehen.
In dieser Arte-Dokumentation werden junge Männer aus der ganzen Welt gezeigt, die mit ihren eigenen Leben in ihrer Heimat nicht zurechtgekommen sind und freiwillig nach Syrien und Irak gehen, um an der Seite der YPG zum Teil im Geiste, der sozialistischen Ideologie gegen den IS zu kämpfen.