Der Brexit-Deal steht: Aber es gibt einen Haken

Brexit-Durchbruch in Brüssel: Briten-Premier Boris Johnson und EU-Boss Jean-Claude Juncker haben sich auf einen neuen Austritts-Vertrag verständigt. Was der Deal wert ist.
Der umstrittene Backstop ist vom Tisch. Der EU-Austritt Großbritanniens zum 31.10. ist besiegelt. „Wo ein Wille ist, da ist ein Deal – wir haben ihn“, so der Tweet von EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker nach langen Verhandlungen. 67 Seiten des Brexit-Vertrages sind neu. Während Johnson seinen Erfolg feiert, gibt es nur noch ein Problem: Das britische Unterhaus muss dem neuen Regelwerk zustimmen. Am Samstag will Johnson das Abkommen zur Abstimmung stellen. 320 Stimmen benötigt die Regierung, um ihren Deal durch das Parlament zu bringen.