Betrüger stellt 175 falsche Gutachten aus und entzieht Eltern damit das Sorgerecht

Es ist ein Alptraum für die Eltern: Der Psychologe, der ihnen das Sorgerecht für ihre Kinder entzog, ist gar kein Psychologe – sondern ein Betrüger.

Statt eines Diploms besitzt der Mann lediglich eine Zulassung der Fern-Uni zum „nichtärztlichen Therapeuten“, wie die „Bild“-Zeitung berichtet.

Vor 18 Jahren soll er eine Praxis eröffnet haben, in der er Kinder aus auffälligen Familien betreute. Seit 2005 nannte er sich Diplom-Psychologe und erstellte Gerichtsgutachten.

Eine Mutter drängte schließlich darauf, seine Qualifikation nachzuprüfen. Die wollte er beim Jugendamt mit einer gefälschten Urkunde beweisen, doch das flog auf.

Der Richter verurteilte den Betrüger zu drei Jahren Haft. „Man kann sich sehr gut vorstellen, wie sich eine Mutter oder ein Vater fühlt, denen aufgrund der Aussage eines Scharlatans das Kind entzogen wurde“, wird er zitiert. Wie viele Familien betroffen sind, ist derzeit nicht bekannt.

Im Video: Sechsjähriger schwebt in Gefahr! Drogenabhängige Mutter entführt kleinen Luca
https://www.focus.de/familie/erziehung/drei-jahre-haft-betrueger-stellt-175-falsche-gutachten-und-entzieht-eltern-damit-das-sorgerecht_id_8512485.html?fbc=fb-shares&fbclid=IwAR3CZ8FmBVGGIPLyUhlhjP-u9OBVPK9sYAHDfhQVzS7-VlIGg8W7gJnYoWo