Wer das (verbotene) selbstgemacht Video des Schwerverbrechers Stephane Bailliet gesehen hat

dem ist sicher aufgefallen, wie lange sich dieser Täter unbehelligt bewegen konnte.

Dass es so lange gedauert hat bis Polizei in Sichtweite war, lässt darauf schließen, dass es lange gedauert hat bis Menschen die Brisanz der Situation erkannt haben und noch länger bis jemand die Polizei informiert hat.

Daran sehen wir wie fremd und gleichgültig uns andere Menschen geworden sind. Keiner interessiert sich noch für den anderen. Keiner hält sich für irgendetwas verantwortlich. Kaum einer ist noch wach und bei sich. viele laufen unzufrieden, gestresst und im eigenen Leid gefangen durch die Gegend.