Französischer Ex-Präsident Sarkozy spricht von Rassenvermischung mit Zwangsmaßnahmen

Der ehemalige Präsident Sarkozy spricht am 17. Dezember 2008 von einem Vermischen der Rassen in Europa, insbesondere mit Männern aus Dritte-Welt-Staaten, wenn notwendig sogar mit Zwangsmaßnahmen.
Dies entspricht einem der jüdischen Pläne gegen Deutschland, nämlich dem Plan des jüdischen Harvard-Professor Ernest Hooton. Weitere menschenverachtende Pläne kamen von dem Juden Theodore Kaufmann oder dem damaligen jüdischen US-Finanzministers Henry Morgenthau.
Dank an die Quelle: http://www.mzw-widerstand.com