Das ist wirklich das allerletzte…..

ABSTOSSENDES PLAKAT BEI DEMO IN NÜRNBERG
„Wäre das Klima eine Synagoge ….“
Nürnberg – Weil die Politik ihrer Ansicht nach nicht genug gegen die Klima-Krise tut, demonstrierten gestern rund 50 „Fridays for Future“-Aktivisten vor dem Messegelände in Nürnberg. Grund: Bundeskanzlerin Angela Merkel (65, CDU) besuchte die Gewerkschaftstage der IG Metall, die Aktivisten wollten sie mit einem Protest empfangen.

Das Motto der Demo: „Wir begraben unsere Erde.“ Mit Blumen, Grab-Kerzen, Lichtern und einem kleinen Grab inszenierten die Demonstranten eine Beerdigung. Im Hintergrund lief „Der Traum ist aus“ der Rockgruppe „Ton Steine Scherben“.
Während Merkel den Osteingang der Messe nutzte, standen die Klima-Aktivisten vor dem Mitteleingang
Foto: Karina Palzer
Doch beim Empfang scheiterten die Aktivisten, demonstrierten vor dem falschen Eingang. Während Merkel den Osteingang der Messe nutzte, standen die Klima-Aktivisten vor dem Mitteleingang, rund 800 Meter weit entfernt von der Bundeskanzlerin.

Einer der Demonstranten fiel besonders auf. Osteopath Björn L. (50) trug sein selbst gebasteltes Plakat stolz hoch. A
https://www.bild.de/news/inland/news-inland/nuernberger-kilma-demo-waere-das-klima-eine-synagoge-65266448.bild.html?wtmc=fb.shr&fbclid=IwAR0sTPNAVS7uFeBB44kjm9ShFpu0NJGXDIfvycR39Nu-9t3ATBGTuz2GxIo