Wieder 30 Tonnen Kerosin über der Pfalz abgelassen

Ein ziviler Fracht-Jumbo, der im Auftrag des United States Transportation Command flog, hat am Montagnachmittag unter anderem über der Pfalz 30 Tonnen Kerosin abgelassen. Damit steigt die Kerosinbelastung der Region seit Ende April auf mehr als 140 Tonnen. Eine Sprecherin der Flugsicherung in Langen bei Frankfurt bestätigte am Dienstag auf Anfrage, dass der Pilot einer B747 nach dem Start auf dem rheinland-pfälzischen Flughafen Hahn „technische Probleme“ gemeldet habe. Zwischen 15.12 Uhr und 15.32 habe der vierstrahlige Jet dann Kerosin versprüht. Nach den im Internet einsehbaren Radardaten zog die Maschine eine große Schleife über Hunsrück, Saarland, Pfälzerwald und Nahe-Region. Das United States Transportation Command stellt den weltweiten Transport der US-Streitkräfte zur See, zu Land und in der Luft sicher. Der letzte Kerosin-Ablass über der Pfalz ist noch keine zwei Wochen her.
https://www.rheinpfalz.de/lokal/artikel/wieder-30-tonnen-kerosin-ueber-der-pfalz-abgelassen/?fbclid=IwAR17sYyXxtcyVPp7hZG425uGuaZ5UJGbryZzJVe8iwHTAVSvtOEm7_9ig5Y