Unfälle gibt es nicht nur auf der Erde!

Flugzeugabsturz
:
US-Kampfjet stürzt in der Eifel in den Wald – Pilot kann sich mit Schleudersitz retten (Update)
Zemmer Ein US-Kampfjet ist am Dienstagnachmittag bei Zemmer-Rodt (Landkreis Trier-Saarburg) abgestürzt. Der Pilot konnte sich mit dem Schleudersitz retten.
Von dpa/wie/alf/j.e./jun/hrc

«Ich kann den Absturz einer unserer F16-Maschinen bestätigen», sagte eine Sprecherin vom US-Flugplatz Spangdahlem in der Eifel. Die Maschine sei vom Stützpunkt in Spangdahlem gestartet und sei während eines Routine-Trainingsflugs abgestürzt. Der Pilot habe sich über den Schleudersitz gerettet und sei mit kleineren Verletzungen geborgen worden, hieß es in einer Mitteilung. Er kam in ein Krankenhaus.

Nach Angaben des Ortsbürgermeisters von Zemmer, Edgar Schmitt, sei der Jet über einem Waldstück zu Boden gegangen.
Gegen 15.15 Uhr erreichten die Polizei mehrere Notrufe, über den Absturz eines Flugzeugs im Bereich Zemmer-Rodt (Fidei) meldeten. Die Hinweise bestätigten sich schnell.

Vor Ort übernahmen die US-Militärs von der Airbase Spangdahlem, unterstützt von Feldjägern der Bundeswehr, die Einsatzleitung, die Absturzstelle wurde weiträumig von Militär und Polizei abgesperrt. Die deutschen Rettungskräfte, darunter Feuerwehren aus der Verbandsgemeinde Trier-Land mit Gefahrstoffzug, waren nur unterstützend tätig.
https://www.volksfreund.de/blaulicht/us-kampfjet-stuerzt-in-der-eifel-in-den-wald-pilot-kann-sich-retten_aid-46357493?utm_campaign=facebook-1570543219-&fbclid=IwAR27W6m86PtRJmbqoWGhgVD2AbX8AZvZYbDg41-hSwSui0iEBhBWQ2lcSBo