Seelenbegleiter!

Jeder bzw. fast jeder Mensch begegnet irgendwann in seinem Leben einer Seele, die zu seiner gehört. Manche begegnen sich sogar in anderen Ebenen. Das heißt, manche müssen sich nie gesehen haben, aber haben eine Verbundenheit.
Bei Hunden ist es häufig so, das sich die Seele an die des Herrli oder Fraulis bindet. Ich selber habe schon viele Dinge derart erlebt, egal ob nun Besitzer oder Hund zuerst gegangen ist, aber es gab extreme Bindungen. Auch Geschichten, wie in diesem Beitrag kenne ich. Die mir nahste war die von meinen Großeltern und ihrer Gebirgsschweisshündin Asta. Asta wartete, bis meine beiden Großeltern verstorben waren. Erst erlebte sie den Verkehrsunfall meines Opas (es war sein Ein und alles) und überlebte schwer verletzt. Sie konnte aber nicht gehen, denn sie konnte meine Oma nicht alleine lassen. Sie starb erst ein knappes Jahr später. Nachdem meine Oma ihrem Mann nachgegangen war. Dann ging auch sie über die Regenbogenbrücke.
Ich möchte nicht mehr Beispiele bringen, denn sie bringen mich immer zum weinen … 😢😢😢

Nero wich seinem Besitzer in den letzten Jahren seiner Krebserkrankung nicht von der Seite. Als dieser den Kampf gegen die Krankheit verlor, starb auch Nero.
http://www.lessentiel.lu/de/panorama/story/hund-stirbt-15-minuten-nach-seinem-herrchen-20694664?redirect=mobi&fbclid=IwAR3wO3Zn47woyfMF-PN_pcoacFqsbZQ7b6CdAgTNAhGggBLLZjXveNFhkB4