Klima-Prediger fliegen am meisten Kurzstrecke

Andrea Schenker
8 Std. ·
Anstrengungen der Klima-Prediger, die Straßen vom Individualverkehr leer zu räumen, sind voll und ganz zu verstehen. Ihre Dienstwagen müssen endlich unbehindert zum und vom Flughafen fahren können. Schließlich fliegen sie fürs Klima.

Die Sache wird immer wieder aufs Neue klar, egal wo man hinschaut. Den Grünen und ihren Vasallen geht es um die Macht im Staat – die von ihren Hilfstruppen NGO und Co. als sogenannte Zivilgesellschaft verstaatlichte Bürgergesellschaft eingeschlossen.

Die Antwort auf eine SPD-Landtagsanfrage im grünschwarzen Baden-Württemberg förderte zu Tage: Klima-Prediger fliegen am meisten Kurzstrecke. Der tatsächliche oder angebliche Schaden fürs Klima tritt für Klima-Prediger nur ein, wenn er von anderen als ihnen, von ihren politischen Gegnern verursacht wird.

Klima-Prediger fliegen am meisten Kurzstrecke