Deutschlands führende Ökonomen fordern Konsumverzicht

Anka Gehre
59 Min ·
Könnte man das als Vorschlag zur weiteren DE-Industrialisierung bezeichnen, was die „Ökonomen“ da fordern? Ökonomen, die Konsumverzicht und geringeres Wirtschaftswachstum fordern (unter den aktuellen Unständen wäre das eine Forderung nach Rezession oder habe ich das falsch verstanden)? Wie krank ist das?

Was in der DDR Ausdruck der Unfähigkeit war, ist hier pure Absicht. Man darf sich fragen, was eigentlich schlimmer ist. Vorsatz oder Dummheit.

>>> „Wenn wir das Innovationstempo der vergangenen Jahre beibehalten, verfehlen wir die Klimaziele mit Sicherheit“, stellte Oliver Holtemöller vom Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung in Halle (IWH) klar. So zu tun, als könne man wirksamen Klimaschutz nur mit Innovationen erreichen, sei „sehr gefährlich“, weil dadurch der Druck für sofortige Neuerungen ausbleibe, so Holtemöller weiter.<<< https://www.tagesspiegel.de/wirtschaft/klimaziele-und-wachstum-deutschlands-fuehrende-oekonomen-fordern-konsumverzicht/25078436.html?fbclid=IwAR3tOZmGKbVpQmzfSeRn2YSWp-ImWZinRW4-H3X1bXL_v4XZ0bzpqABIelo