Carola Rackete, selbsternannte Seenotretterin, durfte endlich im EU-Parlament sprechen – und das, obwohl sie gar keinen Sitz hat!

Wir stellen fest: Wer tausende Menschen in Gefahr bringt und die Gesetze der europäischen Staaten bricht, wird im obersten Haus der EU nicht nur angehört, sondern sogar gefeiert.
Wer sich hingegen für humanitäre Hilfe vor Ort einsetzt und Recht und Ordnung schätzt, ist inhuman und rassistisch. So jedenfalls lautet die einstimmige Meinung der Seenotretter und ihrer Sympathisanten. Verrückt, oder?

LKR Hamburg

P.S.: Lest hierzu auch unseren Post vom Juni 2019. In diesem liefern wir u. a. die Zahlen der im Mittelmeer Ertrunkenen.
https://m.facebook.com/story/graphql_permalink/…