„Wer sich in Seenot bringt, wird nach Afrika zurückgebracht“

WELT: Herr Herrmann, in Berlin munkelt man, die EU-Kommission könnte bald einer weiteren Verlängerung der stationären Grenzkontrollen in Bayern nicht mehr zustimmen. Bereitet Ihnen das Sorge?

Joachim Herrmann: Mit einem Ende der stationären Kontrollen würden wir ein völlig falsches Signal setzen. Man darf nicht so tun, als hätten wir keine relevante illegale Migration mehr – nur weil wir nicht mehr die Zustände von vor vier Jahren haben.

WELT: Sie würden also eine Abschaffung nicht mitmachen?

https://www.welt.de/politik/deutschland/plus199321414/Herrmann-CSU-Wer-sich-in-Seenot-bringt-muss-zurueck-nach-Afrika.html?fbclid=IwAR15Jj9wrD14QKWt_r-_BLUEgWeSx9isISwMvSwOhYAt1m831sqfIWukuv4