Dr. Angela Merkel: Amtseid 1.000 mal gebrochen und immer noch im Amt!

An diesen Amtseid sollte sich Bundeskanzlerin Merkel halten:
„Ich schwöre, dass ich meine Kraft dem Wohle des deutschen Volkes widmen, seinen Nutzen mehren, Schaden von ihm wenden, das Grundgesetz und die Gesetze des Bundes wahren und verteidigen, meine Pflichten gewissenhaft erfüllen und Gerechtigkeit gegen jedermann üben werde. So wahr mir Gott helfe.“
Es ist der blanke Hohn, wenn jemand einen Eid schwört, seine Kraft zum „Wohle des deutschen Volkes“ einzusetzen und „Schaden von ihm zu wenden“ und dann das ganze Land ins Unglück stürzt.
Was hält Frau Dr. Merkel eigentlich davon ab, sich endlich an ihren Amtseid zu halten und der „einheimischen Bevölkerung“ ihre ganze Fürsorge angedeihen zu lassen.
Ist das von einer „Landesmutter“ zuviel verlangt? Scheinbar ja. Unserer Kanzlerin ist das Wohlergehen der Menschen vom Hindukusch oder aus dem tiefsten Afrika wichtiger, als das der eigenen Bevölkerung.
Mit der von ihr aus der Taufe gehobenen, völlig hirnrissigen „Willkommenskultur“, fügt sie unserem Land den größten Schaden zu den man sich vorstellen kann.
Eine ganze Generation Deutscher hat nach dem Krieg unser Land wieder aufgebaut, Merkel schafft es, alles worauf wir Deutschen jahrelang stolz waren, an muslimische Kameltreiber aus dem Orient und Mohamedverehrer aus Afrika, zu verschenken.
So eine in allem versagende Kanzlerin hat Deutschland nicht verdient.