Die Unkraut Lüge – Verbot von Kräuterheilkunde und Heilpflanzen

Die Unkraut Lüge – Die weltweite Unkrautvernichtung hat mittlerweile die Hälfte aller Wildkräuter und Heilpflanzen ausgerottet. Nach wie vor setzen Pharmaindustrie und Großkonzerne alles daran, Kräuterheilkunde und alternative Therapien zu verbieten.
Inhaltsverzeichnis
01. Unkraut oder Heilpflanzen?
02. Unkraut vernichten mit fatalen Folgen
03. Kräuterheilkunde – Altes Wissen kehrt zurück
04. Naturheilmittel und nachhaltige Methoden
05. Heilpflanzen im Kräutertopf
06. Psychologie der Massen
07. Naturheilkunde – Manipulation durch Sprache
08. Mächtige Industriezweige – Pharmaindustrie
09. Naturheilkunde – Wildkräuter für unsere Gesundheit
10. Heilkräuter Wirkung und Bestimmung
11. Aufgaben und Signale der Heilpflanzen
12. Naturheilkunde – Heilpflanzen in unserem Alltag
13. Heilpflanzen und Kräuter in Zukunft
Unkraut oder Heilpflanzen?
Für viele Menschen ist das sogenannte Unkraut eine unangenehme und nutzlose Pflanze, welche man immer wieder erneut loswerden muss. Stunden um Stunden vergehen im Kampf gegen die scheinbar lästigen Heilpflanzen.
Mittlerweile gibt es unzählige giftige Chemikalien, mit welchen im großen Stil Unkrautvernichtung betrieben wird.
Die Folgen sind schwerwiegend und die Vergiftung von Lebewesen, Luft und Boden hat mittlerweile ein beängstigendes Ausmaß erreicht.
Wir nehmen Schmetterlingen, Hummeln, Bienen, Vögeln und Kleintieren den Lebensraum, da sie von den Pollen, Blättern, Stängeln und Samen der Pflanzen leben.
Unkraut vernichten mit fatalen Folgen
Das Sterben und sogar Aussterben vieler Arten ist bedrohlich und grausam. Desweiteren werden gesundheitsschädliche Folgen die uns betreffen, seit Jahren unter den Teppich gekehrt.
Die katastrophalen Auswirkungen werden seit langer Zeit beobachtet, doch die Machtstrukturen hinter den Großindustrien wollen keine aufrichtigen Veränderungen zulassen. So wird immer wieder nur eine giftige Chemikalie durch die andere ersetzt.
Doch wie konnten wir es nur so weit kommen lassen?
Kräuterheilkunde – Altes Wissen kehrt zurück
Älteren Jahrgängen ist die sagenhafte Wirkung der Heilpflanzen und Wildkräuter sehr wohl bekannt. Über viele Generationen wurde das Wissen weiter gegeben und Begriffe wie „die natürliche Apotheke Gottes“ waren weit verbreitet.
Es ist kein Zufall, dass heutige Generationen nicht mehr viel davon wissen. Die Schulmedizin, mit der Pharmaindustrie im Gepäck, versucht seit vielen Jahren die letzten Überbleibsel der natürlichen Heilmethoden, nicht nur aus wirtschaftlichen Gründen, zu vernichten.
Auch interessant: Schütz deine Kinder
Die Sonnenschutz Lüge – Sonnencreme verursacht Krebs
Kräuterheilkunde – Naturheilmittel und nachhaltige Methoden
Obwohl die Schulmedizin gerade einmal ca. 100-150 Jahre existiert wurde erreicht, dass Jahrtausende altes Wissen nahezu verloren ging.
Vor allem bei chronischen Krankheiten sind die heute praktizierten Methoden der Schulmedizin absolut erfolglos.
Diese Umstände führen immer mehr Menschen zurück zu nachhaltigeren Methoden, ohne Vergiftung und Nebenwirkungen.
Eine neue Zeit ist angebrochen und unser Wissen kehrt zurück. Immer mehr Menschen finden wieder zurück zu der Wahrheit und wir alle sind erstaunt über die geballten Kräfte der Natur.
Heilpflanzen im Kräutertopf – Die Apotheke im Kräuterbeet und Blumenkasten
m Idealfall profitieren wir von einer natürlichen Apotheke direkt vor unserer Haustür. Haben wir keinen Garten können wir auch einige Heilkräuter im Blumentopf anpflanzen.

Sind wir ausreichend informiert ist es ebenfalls möglich, die Heilpflanzen einfach im Wald zu sammeln.

Bevor wir fortfahren widmen wir uns noch kurz dem Begriff „Unkraut“ an sich. Das Wort löst automatisch gewisse Gefühle im Unterbewusstsein aus, welche eher negativ geprägt sind (wenn wir uns deren nicht bewusst sind).

Die Unkraut Lüge – Verbot von Kräuterheilkunde und Heilpflanzen