Außerirdische haben eine gigantische Untergrundbasis im Himalaya gebaut (Videos)

In diesem Artikel erzählen wir dir von gigantischen Untergrundbasen die im Himalaya konstruiert worden sind. Sie sind so gigantisch, dass sie nur einen Schluss zulassen. Sie sind nicht von menschlichen Wesen erbaut worden, sie wurden von Aliens konstruiert.
Aber zu welchem Zweck? Welche sinistren Pläne schmieden die Ausserirdischen und betreiben dafür einen so hohen Aufwand ? Bereiten sie sich gar auf die Eroberung der Erde vor?
Manche Channelling Medien, das sind Menschen die mit Kraft ihrer Gedanken Kontakt zu fremden Wesen aufnehmen können, behaupten, die verschiedensten Alien-Rassen, haben sich auf Grund der Missstände bei den Menschen in einem gemeinsamen Zusammensein dazu entschlossen zu intervenieren.
Trotz der gewaltigen natürlichen Hindernisse des Himalaya, der eine Art natürliche Befestigungsanlage darstellt, konstruierten sie zu diesem Zweck, eine monumentale Untergrundbasis, die allen Alien-Rassen als Basisstation auf der Erde dient.
Der Rat der Alien-Rassen unserer Galaxis hat festgestellt, dass unsere Regierungen vollkommen unfähig sind, und die Erde und die Menschen mit ihren destruktiven gemeinen Entscheidungen, in den Abgrund führen.
Ebenso verhindern die menschlichen Politiker ständig den offenen Kontakt mit verschiedensten Alien-Rassen, was natürlich nicht förderlich für die Menschen ist, die sich alle, bereits eine offene Kommunikation und Kontakt mit Aliens wünschen.
Aber der Nebel der Verschwörung und Verschleierung der Schattenregierungen der Erde lichtet sich schön langsam, denn die Beweise für eine ausserirdische Präsenz auf der Erde, sind so überwältigend und mannigfaltig, dass auch sie, bald nicht mehr die Existenz von Aliens abstreiten können.
Die UFO-Erscheinungen, überall auf der Welt, werden mehr und mehr, und so offensichtlich, dass sie keiner mehr leugnen kann, und dass bald nicht mehr das Unvermeidbare verhindert werden kann. Überall auf der Welt, auch bei uns, bemerken immer mehr Menschen die seltsamen Lichterscheinungen auf unseren Himmeln.
Lichterscheinungen, die sich so schnell bewegen, und die so abrupt ihre Richtung ändern, dass sie keinen natürlichen Ursprungs sein können. Lichterscheinungen, die eine unleugbare Tatsache beweisen, die Tatsache dass die Menschheit als ganzes mit ihrem zerstörerischen Handeln, Ihr baldiges Ende erreichen wird. Trotz verzweifelter Anstrengungen der Schattenregierungen, das zu verbergen, was sie wirklich über Aliens wissen, ist es ihnen nicht gelungen zu vermeiden, dass wir alle entdecken, was hier wirklich abgeht und was SIE vor uns verstecken.
Bald schon, wird es den allerersten Kontakt geben, den Kontakt zwischen einer Alien-Rasse und der Menschheit. Jeder von uns, auch die allergrössten Skeptiker, werden dann nicht mehr abstreiten können, dass es SIE wirklich gibt. Währenddessen versuchen die Eliten und die Schattenregierungen uns in den Massenmedien mit den grauenvollsten Bildern von Aliens damit unterbewusst zu beeinflussen, dass die Aliens böse sind, sie in Wirklichkeit nicht existieren und sie reine Erfindung Hollywoods sind. Besonders die Schulwissenschaft oder Institutionen wie die NASA machen sich hier der gemeinen Mittäterschaft schuldig (Neues Video könnte beweisen, dass Generationen-Schiffe mit Tausenden Bewohnern durch die Galaxie reisen (Video)).
Die Eliten wollen uns unter Kontrolle halten, sie wollen, dass wir an unseren Regierungen glauben, an einem System festhalten, dass längst obsolet geworden ist. Denn wenn die Präsenz von intelligentem Leben im ganzen Universum bekannt würde, würden die Eliten ihre Macht verlieren. Wir würden dass Geheimnis kostenfreier, für alle zugänglicher nie enden wollender Energie entdecken, wir würden die Kraft erfahren uns selbst heilen zu können, wir würden über unsere wahren Fähigkeiten erfahren, die uns grenzenlose Fähigkeiten geben würden, wie Hellsehen, Telepathie, Zeitreisen und vielem mehr.
Doch die Eliten hätten dann keine Kontrolle mehr über uns, und würden kein schmutziges Geld mehr verdienen. Sie könnten uns dann nicht mehr versklaven. Deswegen kreieren die Eliten in ihren Hollywoodfilmen ein Bild von bösen Aliens, Aliens die uns angreifen wollen, mit ihren schrecklichen Laserwaffen uns zerstören wollen, und unsere Seelen rauben wollen. Aber wie so oft in der Psychologie ist das haargenau jenes Ziel, dass die Eliten selbst, mit uns vorhaben.
Sie, die Schattenregierungen sind es, die unsere Seelen rauben wollen, SIE sind es, die unsere Körper und unsere Umwelt zerstören wollen, nur zu einem Zwecke, um zu herrschen und um sich selbst zu bereichern. Doch die Aliens sind uns nicht feindlich gesinnt, nur die Eliten, die sind unsere wahren TODFEINDE.
Arunachal Pradesh ist ein indischer Bundesstaat mit einer Fläche von 83.743 km² und 1,4 Millionen Einwohnern. Es handelt sich um umstrittenes Territorium, das an Bhutan und Myanmar grenzt, das Gebiet wird von China beansprucht. Die Dorfbewohner der kleinen Ansiedlung Himatschal Pradesh in diesem Gebiet im Himalaya im nördlichen Indien behaupten, dass dort die Sichtung von UFOs so dermassen häufig ist, dass man Tag und Nacht immer wieder und immer mehr, seltsame Lichterscheinungen sehen kann.
Alle diese Lichterscheinungen kreisen und verschwinden rund um die gewaltigen Gletscher des Himalaya, so als ob sie dort irgendetwas suchen würden, oder dort etwas verstecken würden. Die Einheimischen dieses indischen Dorfes, sind überzeugt davon, dass die Aliens dort eine gigantische Untergrundbasis konstruiert haben, denn immer wieder bemerken sie, wie UFOs in den Bergen einfach verschwinden, so als ob sie in einen geheimen Eingang in den Bergen fliegen würden.
Die Erscheinungen in Himatschal Pradesh können seit dem Oktober 2004 beobachtet werden und die Augenzeugen berichten von Erscheinungen gewaltiger Flugobjekte von zylindrischer Form, sie sahen auch kleinere Flugscheiben aus trüben, silbrigen Metall (Augenzeugin filmte während eines Sternschnuppenregens ein Zigarren-UFO (Video)).

Aber auch sehr viele kleinere diskusförmige Scheiben, die bis zu den Gletschern Chinas im Norden fliegen, die sich in unmittelbarer Nähe, nur ca. 40 Kilometer von der indisch-chinesischen Grenze weg befinden. Diese Flugscheiben leuchten in der Nacht immer in grellen Rot und Goldtönen auf.
Die Einheimischen berichten, dass die Präsenz des indischen Militärs dort immer stärker wird, denn immer mehr anormale Aktivitäten treten ans Licht der Öffentlichkeit und können nicht mehr so einfach geleugnet werden. Diese Aktivitäten sind inzwischen so häufig, dass sie bereits auf einer täglichen Basis stattfinden.
Die unheimlichen Lichterscheinungen stören dort immer wieder den Flugverkehr, speziell den von Hubschraubern. Kinder malen immer häufiger Zeichnungen von diskusförmigen Flugscheiben, die lautlos durch die Himmel schiessen, oder die vollkommen geräuschlos, über den mächtigen Berggipfeln des Himalaya schweben, vollkommen regungslos.
Manche Kampfpiloten der indischen Luftstreitkräfte berichten von Flugobjekte die sie am Himmel zu verfolgen scheinen und dann plötzlich im Nichts verschwinden. Die Erscheinungen sind dort besonders häufig, wo sich die Grenze zwischen Indien und China befindet. Buddhistische Mönche, die dort immer auf Wanderschaft sind, berichten, dass diese Erscheinungen bereits im Jahr 1998 angefangen haben.
Sie glauben, dass die UFOs in der Nähe von Bodok eine Basisstation haben, denn dort sind die Sichtungen besonders häufig. Arunachal Pradesh, im Niemandsland zwischen Indien, China, dem ehemaligen Burma und Buthan, ist der perfekte Ort für ausserirdische Wesen um sich zu verstecken.
Das Gebiet ist unzugänglich, kaum besiedelt und kaum bekannt. Die Mönche jedoch und die einheimische Bevölkerung sind davon überzeugt, dass diese Wesen in 7 Jahren auf der Erde bei ihnen landen werden, um Kontakt aufzunehmen.
Einige indische Ufologen glauben, dass die dortigen Flugscheiben aus dem Sternensystem Sirius kommen, sich bald der Menschheit zeigen werden und diese Ufologen denken, dass die alten Mayas diesen Erstkontakt bereits in einer Prophezeiung vor Hunderten von Jahren gemacht hatten. Natürlich reden die Militärpiloten im Privaten auch, über diese seltsamen Phänomene, die sie tagtäglich dort beobachten können, doch aus Gründen der nationalen Sicherheit dürfen sie nicht in der Öffentlichkeit darüber reden.
Aber unter diesen Militärpiloten geht das Gerücht um, dass es zahlreiche Indizien dafür gibt, dass die Aliens in den Bergen des Himalaya eine Untergrundbasis graben. Und dass diese Untergrundbasis so gross ist, dass sie verschieden Zugänge hat, sowohl vom Meer aus, als auch mehrere Eingänge in den Bergen.
Und die Konstruktionen begannen bereits vor einigen Jahren, genau dort, im Niemandsland zwischen Indien und China. In dieser Region ist die Militärpräsenz sowohl von China, als auch von Indien besonders hoch. Weshalb benötigt man soviel Militär, in einer Region die kaum besiedelt ist, in der keine extremen politischen Gruppierungen zu finden sind, und keine Unabhängigkeitsbewegungen erkennbar sind?!

Das Einzige, für das diese Region weltweit bekannt ist, ist der berühmte Assam Tee und die dort ansässigen Tiger….Militärpräsenz mit schwersten Waffen um ein paar Teeplantagen und einige Raubkatzen zu bewachen ? Sicher nicht. Doch gab es einen erstaunlichen Zwischenfall bei einem kleinen See an der Grenze zu China. Dieser See in den Bergen drohte überzuschwappen, so sehr stieg das Wasser an.
Die lokale Bevölkerung hatte Angst, die Wassermassen würden ihre Dörfer überschwemmen und die Ernten vernichten, aus diesem Grund verständigten sie das Militär und baten um Hilfe. Der natürliche Damm des Sees drohte sogar auf die chinesische Seite überzuschwappen. Doch dann passierte etwas Merkwürdiges. Als das Militär in dieser Region eintraf, war der komplette See verschwunden, es war kein Wasser mehr vorhanden…wohin verschwand das Wasser so plötzlich?
Und wieso stieg es zuvor zu extrem an? Kann es sein, dass unter dem See ein gigantisch grosses Höhlensystem gebaut wurde? Das Wasser dorthin einbrach, oder vielleicht von den UFOs aufgesaugt wurde und woanders hingebracht wurde? Fest steht, die Einheimischen sind überzeugt davon, dass die dortigen Aktivitäten nur mit der Errichtung einer gigantischen Untergrundbasis der Aliens zu tun haben können.
Aber auch auf der chinesischen Seite der Grenze, werden die Militäraktivitäten stärker und stärker, von grossen Truppenbewegungen ist die Rede, die sich alle in die höheren Gebirgsregionen des Himalaya hinbewegen.
fotografiert wurde)
In chinesischen Ufokreisen ist man sich sicher, dass die Besucher in dieser Region, von einem Planeten im Sternensystem Canis Mayoris kommen, genauer gesagt, vom Sirius, das korrespondiert auch mit den bereits erwähnten indischen Berichten, die ebenso berichten, dass die Ufos aus diesem Sternensystem kommen.
Der Planet um Sirius ist technologisch weit fortgeschritten und die Bewohner sollen mit ihren Raumschiffen schon sehr lange die Erde besuchen. Kann es sein, dass die Sirius-Bevölkerung vorhat, jetzt den Planeten Erde zu besiedeln? Kann es sein, dass sie uns helfen wollen ? Uns Menschen jene Hilfe zukommen zu lassen, die uns unsere elitären Regierungen verweigern und die in Wahrheit menschenfeindlich sind (Ein Tagebuchmemo von Ex-Präsident und Whistleblower enthüllen das Geheime Weltraumprogramm (Video)).
Viele Menschen in dieser Region warten deswegen auf die Ankunft und die endgültige Kontaktaufnahme dieser Ausserirdischen. Sie sehnen sich nach diesem Tag, der Tag, der in der Geschichte der Menschheit als die Befreiung gefeiert werden wird. Die Befreiung von der Tyrannei der Eliten, der Unabhängigkeitstag der gesamten Menschheit.
(Ein großer Teil des Kang-Tanga-Berges in Nepal wird durch die Kartierungssoftware Google Earth verdunkelt – was zu Spekulationen über eine Vertuschung führt)

Literatur:
Die geheime Raumfahrt
UFOs: Sichtungen seit 1945 (Typenkompass)
DAS OMNIVERSUM: Transdimensionale Intelligenz, hyperdimensionale Zivilisationen und die geheime Marskolonie

Außerirdische haben eine gigantische Untergrundbasis im Himalaya gebaut (Videos)