IWF

Rüdiger Flach hat ein neues Foto hinzugefügt.
6 Std. •
„Mit Hilfe von Lobbys aus korrupten Politikern und einheimischen Geschäftsleuten drängen der IWF und die Weltbank die Regierungen, Staatsbanken, Telekommunikations- und Medienunternehmen, Ölfirmen und Strom und Transportnetze zu unangemessenen niedrigen Preisen an ausländische Unternehmen zu verkaufen. Bevor die beiden Institutionen bereit sind, Kredite zu gewähren, muss die jeweilige Regierung eine Reihe von Verträgen unterzeichnen, die die Notwendigkeit einer “Marktliberalisierung“ vorsehen. Tatsächlich ist der Preis nicht “liberal, denn die alten Monopole werden beibehalten. Der einzige Unterschied ist, dass sie künftig von ausländischen Konzernen kontrolliert werden sollen.
John Perkins, ehemaliger Berater der Weltbank, der UN, des IWF und des US-Finanzministeriums sagte in einem Gespräch mit den DWN: „“IWF-Kredite haben ein lang anhaltendes uster, das Länder dazu zwingt. Ihre Ressourcen billig zu verkaufen, ihre Geschäfte im öffentlichen Sektor zu privatisieren und andere belastende Konditionalitäten [Auflagen gegen Kredite etc.] zu akzeptieren.“
Mehr: https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/…/wie-der-iwf-…/

Globalisierung und das Ausrauben der Völker durch IWF und Weltbank:
Hier plaudert der ehemalige Chef-Ökonom der Weltbank, Joseph Stiglitz, am Beispiel der „Country Assistance Strategy“ einmal aus dem Nähkästchen: „Country Assistance Strategy“.
Erster Schritt ist die Privatisierung – die nach Stiglitz eher „Bestechung“ genannt werden könnte.
Schritt Zwei des IWF-Weltbank Einheits-Plans „Rettung-deiner-Wirtschaft“ die Liberalisierung der Kapitalmärkte
Schritt Drei: marktbasierte Preisanpassung, eine originelle Bezeichnung für die Erhöhung der Preise für Nahrungsmittel, Wasser und Gas zum Kochen. Dies führt, wie vorherzusehen war, mit Schritt Drei-ein-halb, zu dem was Stiglitz, „IWF-Aufstand“ nennt.
Schritt Vier; das, was IWF und Weltbank ihre „Strategie zur Armutsbekämpfung“ nennen: den Freihandel Jedes Mal, wenn ihre marktwirtschaftliche Lösungen gescheitert waren, verlangte der IWF einfach noch mehr Politik des freien Marktes
Hier, die Details in deutsch:
http://www.bibliotecapleyades.net/…/sociopol…
Hier der Originalartikel aus dem Guardian: IMF’s four steps to damnation https://www.theguardian.com/bus…/2001/apr/29/business.mbas

IWF berät Regierungen, wie sie die Bevölkerung täuschen und geschmeidig Bargeld abschaffen können
Der Internationale Währungsfonds (IWF) in Washington hat ein Arbeitspapier zur Bargeldbeseitigung (de-cashing) veröffentlicht. In den Schlussfolgerungen stehen Ratschläge, wie Regierungen den Widerstand der Bevölkerung unterlaufen und sie über ihre wahren Absichten täuschen können.
http://norberthaering.de/…/809-iwf-rat-zur…
http://norberthaering.de/de/27-german/news/809-iwf-rat-zur-bargeldabschaffung?fbclid=IwAR2nyDuvW4gFpeKryHF_FzH9QR9Ftr_qT6hLwdd07A0zcfMlcOaRe70Kzlc
Christine beim jährlichen Rothschild-Treffen zur Rettung der Welt (Agenda21/2030). Einfach mal ansehen: https://www.youtube.com/watch?v=j5qIwP6FRzs