Rüdiger Flach

15 Std. •
`Welcome to Europe´…
wirbt eine Flüchtlingshilfeorganisation, die offenbahr europaweit tätig (auch auf Facebook) ist, und gleich Tipps für alle Eventualitäten mitliefert, falls es nicht so rund läuft.
Ich habe mal einige Textpassagen durch den DeeplTranslator Übersetzer geschickt.
`WILLKOMMEN IN EUROPA´
(Bild,Screenshot)
Für Freizügigkeit: Unabhängige Informationen für Flüchtlinge und Migranten, die nach Europa kommen.
Kontakte in Deutschland
Mehr oder weniger in allen größeren Städten Deutschlands sind verschiedene Gruppen und Organisationen in Solidarität mit Flüchtlingen und Migranten aktiv und bieten auch politische, soziale und rechtliche Unterstützung. In der folgenden Liste finden Sie zunächst einige der am häufigsten empfohlenen Selbstorganisationen von Flüchtlingen und Migranten sowie mehrere antirassistische Gruppen. Nachfolgend finden Sie eine Liste der (stärker institutionalisierten) Asylbehoerden, die in ganz Deutschland angesiedelt sind und helfen koennen, nuetzliche Kontakte in jeder Stadt zu finden.
Deutschland > Dublin III
Wenn Sie auf dem Weg dorthin Ihre Fingerabdrücke an Behörden in anderen europäischen Ländern, z.B. in Italien, Bulgarien, Ungarn oder Griechenland, weitergegeben haben oder sogar in anderen Ländern, in denen Sie bereits Asyl beantragt haben und nicht dort bleiben, sondern Ihre Reise fortsetzen, droht Ihnen die Rückführung. Diese basiert auf der so genannten Dublin-Verordnung.
Wenn Ihnen mit „Dublin“-Deportationen gedroht wird, bedeutet das nicht, dass Sie letztlich wirklich abgeschoben werden. Es gibt viele Menschen, die die Abschiebungsdrohung überwunden haben und ihr Asylverfahren muss endlich in Deutschland bearbeitet werden. Weniger als 10% werden gerade abgeschoben. Der erste Schritt ist, sich für Ihr Bleiberecht zu organisieren.
Deutschland > Asyl

Für Flüchtlinge stehen mehrere mehrsprachige Reiseführer zur Verfügung, die Ihnen helfen können, das Asylsystem in Deutschland zu verstehen. Das Asylsystem ist kompliziert und die Rechtspraxis ändert sich häufig, es wird empfohlen, sich zusätzlich an eine der in der Kontaktliste genannten Beratungsgruppen zu wenden.
Deutschland > Abschiebung
Die folgenden Informationen sollen Menschen, die nicht in ihr Herkunftsland oder ein anderes Land zurückkehren wollen oder können, helfen, ihre Abschiebung noch am Flughafen zu verhindern. Wenn du kannst, informiere deine Freunde, dass du dich der Abschiebung widersetzen willst. Sie können Sie von außen unterstützen, indem sie mit der Fluggesellschaft sprechen und sie darüber informieren, dass Sie nicht freiwillig fliegen werden. Am Frankfurter Flughafen (wo die meisten Deportationen in Deutschland stattfinden) gibt es eine Gruppe, die in diesen Fällen zum Flughafen fährt, um Passagiere und Fluggesellschaften zu informieren und gegen Ihre Deportation zu protestieren.
Übersetzt mit http://www.DeepL.com/Translator
Hier gibt es mehr: https://w2eu.info/germany.en.html…
Caravan für die Rechte von Flüchtlingen und Migranten
Netzwerk von selbstorganisierten Flüchtlingen, die im Solidaritätskampf gegen schlechte Lebensbedingungen, gegen Abschiebung, Lager, Gutscheine…. Das Netzwerk bietet ausdrücklich keine Beratung, Dienstleistung usw., wurde aber gegründet, um gemeinsam für die Gleichberechtigung zu kämpfen.Internet: http://www.thecaravan.org
Das VOICE Flüchtlingsforum – Ein Netzwerk von Flüchtlingsinitiativen in Deutschland:
Unser Ziel ist es, die Selbstorganisation von Flüchtlingen und ihren Gemeinschaften gegen die Apartheid in Isolierlagern und Lager zu unterstützen und die politischen Netzwerke und Kämpfe in den Lagern zu stärken. Die Selbstbestimmung der Flüchtlinge, sich von institutionellem Rassismus und Diskriminierung zu befreien, ist klar definiert, um einen gemeinsamen Block gegen Selbstmordattentate und Traumata in Isolierlagern zu bilden. Wir fordern Solidarität und protestieren gegen die kollektiven Bestrafungen durch rassistische Verfolgung von Flüchtlingen in Deutschland. Wir fordern die Abschaffung der Residenzpflicht und die Trennung von Flüchtlingen in Lager, Lager und Abschiebegefängnisse. Wir stehen für Freizügigkeit für alle, Stopp der Abschiebung und alle diskriminierenden Gesetze gegen Flüchtlinge. Wir sind uns einig gegen jede Form von kolonialer Ungerechtigkeit und sozialer Ausgrenzung von Flüchtlingen und Menschen ohne Rechte in Deutschland. „Hauptaugenmerk liegt auf der Förderung von Netzwerken und Kampagnen für die Einheit der Flüchtlingsgemeinschaft und der Mobilisierung zur Vertretung unserer eigenen VOICES“.
Mehr
https://w2eu.info/…/IwAR1…/articles/germany-contacts.en.html

Wie schafft man es nach Europa? Empfehlungen von http://www.w2eu.info
Die Kunde verbreitet sich, dass irgendwo da draußen, im unglaublich reichen Europa, viele Möglichkeiten auf dich warten. Der Cousin des Nachbarn sagt das, und er ist in Schweden; der Bruder des Chefs versichert es Ihnen, und er hat Nachrichten aus Deutschland geschickt; der Straßenverkäufer erzählt unglaubliche Geschichten über den Reichtum, den sein Schwager in den Niederlanden genießt, und Sie beneiden ihn. Deine Phantasie wird angeregt.
Du suchst nach den gleichgesinnten Leuten. Sie sind aufgeregt wie die Hölle. Du triffst eine Entscheidung. Jemand gibt dir Tipps über die w2eu-Website und andere solche Dinge. Du besuchst die Website, du kannst spüren, wie willkommen du in Europa bist; du kannst selbst lesen, ja, die Texte, die Broschüren, die Informationen sind alle in deiner Muttersprache. Es bleibt keine Zeit zum Zögern.
Übersetzt mit http://www.DeepL.com/Translator
http://www.newropeans-magazine.org/…/how-do-you-make-it-to…/

Das VOICE Flüchtlingsforum – Ein Netzwerk von Flüchtlingsinitiativen in Deutschland:
Unser Ziel ist es, die Selbstorganisation von Flüchtlingen und ihren Gemeinschaften gegen die Apartheid in Isolierlagern und Lager zu unterstützen und die politischen Netzwerke und Kämpfe in den Lagern zu stärken. Die Selbstbestimmung der Flüchtlinge, sich von institutionellem Rassismus und Diskriminierung zu befreien, ist klar definiert, um einen gemeinsamen Block gegen Selbstmordattentate und Traumata in Isolierlagern zu bilden. Wir fordern Solidarität und protestieren gegen die kollektiven Bestrafungen durch rassistische Verfolgung von Flüchtlingen in Deutschland. Wir fordern die Abschaffung der Residenzpflicht und die Trennung von Flüchtlingen in Lager, Lager und Abschiebegefängnisse. Wir stehen für Freizügigkeit für alle, Stopp der Abschiebung und alle diskriminierenden Gesetze gegen Flüchtlinge. Wir sind uns einig gegen jede Form von kolonialer Ungerechtigkeit und sozialer Ausgrenzung von Flüchtlingen und Menschen ohne Rechte in Deutschland. „Hauptaugenmerk liegt auf der Förderung von Netzwerken und Kampagnen für die Einheit der Flüchtlingsgemeinschaft und der Mobilisierung zur Vertretung unserer eigenen VOICES“.
Mehr:
https://w2eu.info/…/articles/germany-contacts.en.html
https://w2eu.info/germany.en/fbclid/IwAR1jPFjPSTn4XYW_ARtGVMGoArUiIYxJwMPYViGKG8j3EojGDUFni3FEqiw/articles/germany-contacts.en.html?fbclid=IwAR1-AlGlVhUJEQFTPTsuBwKKhrQUJKhb3hBh6lbdZyvWYWKbDqEtRIGkJY0
Das ist zwar menschlich verständlich aber zerstörte Nationen definieren, wenn man in die Geschichte zurückschaut, Menschenrechte völlig neu:
Caravan für die Rechte von Flüchtlingen und Migranten
Netzwerk von selbstorganisierten Flüchtlingen, die im Solidaritätskampf gegen schlechte Lebensbedingungen, gegen Abschiebung, Lager, Gutscheine…. Das Netzwerk bietet ausdrücklich keine Beratung, Dienstleistung usw., wurde aber gegründet, um gemeinsam für die Gleichberechtigung zu kämpfen.Internet: http://www.thecaravan.org
http://www.thecaravan.org/?fbclid=IwAR0NnoF77CIbl8tDOvB2YqqCrG_wQeSFuYX6-DKF1GjqErB8ocGYOMVvhsE