GEZ

Stephan Hermann Wermter
7 Std. •
Hab ja vor paar Tagen angekündigt, dass ich bis auf Weiteres keine GEZ mehr bezahlen werde und wenn’s sein muss, bis vor’s höchste Gericht streiten werde.
Ich kopiere Euch den Text rein, diesen könnt ihr ggf. auch für Eure Kündigung verwenden.
Gruß Stephan

Stephan Hermann Wermter
Am …………..
7 ………………

Beitragsservice der öffentlich-rechtlichen
Landesrundfunkanstalten (ARD),
des Zweiten Deutschen Fernsehen (ZDF)
und des Deutschlandradio.
Freimersdorfer Weg 6
50829 Köln

E, den 23.07.2019

Per Einschreiben/Rückschein
Vorab per E-Mail: impressum@rundfunkbeitrag.de

Sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit kündige ich für mich privat und für alle bei mir angeschlossenen Firmen mein „Zwangsabo“ fristlos, hilfsweise zum nächst möglichen Termin. Angeschlossen sind sämtliche Firmen, bei denen ich Gesellschafter, geschäftsführender Gesellschafter oder auch nur Geschäftsführer bin. Eine Auflistung erhalten Sie von meiner beauftragten Anwaltskanzlei in Kürze.
Warum?
Gemäß Staatsauftrag und dem geschlossenen Rundfunk-Staatsvertrag sind Sie laut §11

„(1) Auftrag der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten ist, durch die Herstellung und Verbreitung ihrer Angebote als Medium und Faktor des Prozesses freier individueller und öffentlicher Meinungsbildung zu wirken und dadurch die demokratischen, sozialen und kulturellen Bedürfnisse der
Gesellschaft zu erfüllen. Die öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten haben in ihren Angeboten einen umfassenden Überblick über das internationale, europäische, nationale und regionale Geschehen in allen wesentlichen Lebensbereichen zu geben. Sie sollen hierdurch die internationale Verständigung, die europäische Integration und den gesellschaftlichen Zusammenhalt in Bund und Ländern fördern. Ihre Angebote haben der Bildung, Information, Beratung und Unterhaltung zu dienen. Sie haben Beiträge insbesondere zur Kultur anzubieten. Auch Unterhaltung soll einem öffentlich-rechtlichen Angebotsprofil entsprechen.
(2) Die öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten haben bei der Erfüllung ihres Auftrags die Grundsätze der Objektivität und Unparteilichkeit der Berichterstattung, die Meinungsvielfalt sowie die Ausgewogenheit ihrer Angebote zu berücksichtigen.
(3) Die öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten können zur Erfüllung ihres Auftrages zusammenarbeiten; die Zusammenarbeit regeln sie in öffentlich-rechtlichen Verträgen.“

dazu verpflichtet. Dieser Pflicht kommen Sie in keinster Weise nach. Heute Vormittag musste ich zusehen, wie Sie bei Phoenix permanent von einem Rechtspopulisten sprachen. Es handelt sich dabei um den demokratisch gewählten Präsidenten von Brasilien, Herrn Jair Bolsonaro. Zudem war diese „Reportage“ sowas von propagandistisch links, dass hier in keinster Weise von einer ausgewogenen Berichterstattung gesprochen werden kann. Dies zieht sich wie ein roter Faden durch alle Funkhäuser und Anstalten und ist daher für mich nicht mehr hinzunehmen. Ihre TALK-SHOWS BLOCKBUSTER werden vorzugsweise mit Gesprächspartnern der GRÜNEN UND LINKEN besetzt. Auch hier ist in keinster Weise Ihr Staatsauftrag erfüllt! Im Gegenteil, Sie betreiben auch hier schmutzigste Propaganda und betätigen sich als „GRÜNER KÖNIGSMACHER“. So kann dies nicht weiter gehen!

Ich werde daher alle Zahlung mit sofortiger Wirkung einstellen und im Zweifel den gerichtlichen Weg bis zur höchsten Instanz mit Ihnen gehen.

Ich sehe Ihrer geschätzten Antwort in Kürze entgegen und verbleibe,

Mit freundlichen Grüßen

Stephan Wermter

#Rundfunkbeitrag #GEZ #ARD #ZDF